Carl Ceiss

ALPHATEXT

Fragment

Besetzung: Variabel.
Entstanden: September / Oktober 2001.
Rechte: Bühnenrechte beim SEISMOCORDER VERLAG.
Berlin. Frei zur Uraufführung.
Zwei Szenische Lesungen im Kulturhaus Pankow 2002.     

Produktion: Ursendung als Hörspielfassung im Sender Freies Berlin, Radio Kultur, 2003, ca. 51 min
Regie: Ulrich Lampen, mit: Christian Berkel, Christoph Zapatka, Friedhelm Ptok, Katharina Zapatka, Gisela Trowe
Nachsendung: RBB Kulturradio 2006.

Plakat der Lesung.

Volltext herunter laden: ALPHATEXT .pdf


Die Welt nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in New York und andernorts auf dem Globus. In dem Fragment ALPHATEXT geht es um eine dramatische Reflexion der Langzeitfolgen. Es ist ein Exkurs in das Furchtzentrum der globalen Konflikte. In dem Ausnahmezustand von Ratio und Emotion werden die Mutation von Freiheit und Demokratie und die Paralyse der Menschenrechte beleuchtet. Die Szene ist ein Trümmerfeld der Zivilisation, die Zivilisation - ein Trümmerfeld. Wo die Hybris der Formation zur Einstellung des Dialoges führt, gebiert der Schlaf der Vernunft Ungeheuer. In dem Fragment ALPHATEXT sind die technologischen Normative der klassischen Dramaturgie aufgehoben. Durch die Minimierung von Handlung, Figuren und Dialog und der Maximierung der Brüche gehört das Stück der Seriellen Dramatik an. Es besteht nicht aus konventionellen Dialogen, sondern konsequent aus Monologen, Chören, Lautsprechern.

ALPHATEXT besteht aus fünfzehn Szenen: PROLOG, WOLFSGEHEUL, IM FALSCHEN FILM, NOSTRADAMUS & MOSES FÄLSCHERWERKSTATT, WORLD TRADE TERROR ZERO TERZETT, DIE BARBAREN DES YANKEES, SCHLAFEN vielleicht auch träumen, TODD WALKERS FLUG NACH PENNSYLVANIA, OLD MISS LIBERTY KLAGT sich an, SCHUTZSCHIRM PROTEKTORAT EUROPA, MUTATION DES VIRUS, MILLIARDENCHOR DER GENE, SCHEIDUNG A LA MACHIAVELLI, Alpha Centauri oder DER KRIEG DER STERNE und EPILOG: NATHAN IM GAS.

Die Fragmente BETASPUR (2009), DELTA NACKT(2011), OMEGA EBENE (2011,) OMIKRON OSIRIS (2015) und YPSILON CODE (2014) sowie das Satyrspiel GAMMATIER (2012) ergänzen als SIGMA das Fragment ALPHATEXT ad libitum.


SEISMOCORDER VERLAG, Berlin

Manuskripte und Kontakt

Zurück zur Startseite:

www.seismocordermedia.de