Carl Ceiss

UNWUCHT

Stück

Besetzung: Variabel
Entstanden: 2003
Rechte: Alle Rechte beim
SEISMOCORDER VERLAG, Berlin. Frei zur Uraufführung 
Lesung in der Theaterkapelle 2013

 

Grit Diaz de Arce und dem Autor.   


Leben und Werk Heiner Müller stehen im Zentrum des Stücks UNWUCHT. Der Prozess des Stückschreibens, der Auseinandersetzung des Dramatikers mit seiner Wirklichkeit, der zähe Kampf um die Aufführung seiner Stücke, um Wirkung und Erfolg sowie die Verhältnisse zu seinen Frauen und Freunden sind Gegenstand dieses Theaterstücks. Katapultierten die Schläge in Heiner Müllers Biographie wie sein Kampf mit der Literaturzensur oder der Suizid seiner zweiten Frau Inge diesen veristischen Dichter in den Ruhm des modernen Klassikers? Oder kapitulierte er, verzichtete auf verbindliche politische Aussagen und Wirkung, um sich seinen Teil aus dem Tantiemekuchen der Theaterwelt zu schneiden? Ist die Disproportionalität von Bedeutung, Wirkung und Erfolg unvermeidliche Bedingung für die Kreativität des künstlerisch Produzierenden? Ist die gespeicherte Unwucht seiner Dramen für das Theater und Gesellschaft weiterhin produktiv?


SEISMOCORDER VERLAG, Berlin

Manuskripte und Kontakt

Zurück zur Startseite:

www.seismocordermedia.de